P3 | Ergebnis- und Vertriebs-Controlling für Praktiker

Seminar P3 | Ergebnis- und Vertriebs-Controlling für Praktiker

Deckungsbeitrags- und Ergebnisrechnung, kurzfristige Absatzplanung und Verkaufssteuerung


Mit Hilfe der Ergebnisrechnung plant, simuliert und optimiert das Management das Betriebsergebnis und führt bei Plan-Ist-Abweichungen kurzfristige Kurskorrekturen durch.

Für die dynamische Vertriebssteuerung liefert die periodische Ergebnisrechnung jedoch keine ausreichend aktuellen Informationen. Daher ist der Deckungsbeitrags-Plan-Ist-Vergleich, als kurzfristige Ergebnisrechnung, eines der wichtigsten Instrumente des Vertriebs-Controllings.

Der Deckungsbeitrags-Soll-Ist-Vergleich dient hingegen zur Abweichungsanalyse des Periodenerfolgs. Die mehrstufige, mehrdimensionale Deckungsbeitragsrechnung nutzt definierte Hierarchien, um spezifische Fragestellungen (z.B. zu bestimmten Kunden-Artikel-Kombinationen) verursachungsgerecht zu beantworten und gleichzeitig Umsatzkosten- und Gesamtkostenverfahren miteinander abzustimmen.

Des Weiteren üben Sie im dritten Teil der Seminarreihe P | Flexible Plankosten- und DB-Rechnung für Praktiker die situationsabhängige Bestimmung von Preisuntergrenzen und die Approximation von marktgerechten Verkaufspreisen mithilfe von Soll-Deckungsbeiträgen sowie die wirtschaftliche Entscheidungsfindung über die Annahme unterjähriger Zusatzaufträge.

Zielgruppe

Das Seminar P3 | Ergebnis- und Vertriebs-Controlling für Praktiker richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter des internen Rechnungswesens, des Controllings und des Vertriebs.

Seminarziele

  • Zielgerichteter Einsatz der mehrstufigen und mehrdimensionalen Deckungsbeitragsrechnung
  • Abstimmung der Ergebnisrechnung zwischen Umsatzkosten- und Gesamtkostenverfahren
  • Bestimmung und Interpretation betrieblicher Preisuntergrenzen
  • Verkaufspreisbestimmung, Absatzmengenplanung und Verkaufssteuerung mithilfe von Deckungsbeiträgen
  • Beurteilung, ob die Annahme von Zusatzaufträgen im individuellen Fall wirtschaftlich ist

Inhalte

Die Deckungsbeitragsrechnung

  • Erlösrechnung
  • Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung mit Abstimmung Umsatzkosten- und Gesamtkostenverfahren
  • Mehrdimensionale Deckungsbeitragsrechnung
  • Deckungsbeitrags-Plan-Ist-Vergleich
  • Deckungsbeitrags-Soll-Ist-Vergleich

Die Ergebnisrechnung

  • Ergebnisplanung nach dem Umsatzkostenverfahren
  • Integrierte Ergebnissimulationen
  • Abstimmung mit dem Gesamtkostenverfahren
  • Ist-Abrechnung und Abweichungsanalyse

Die kurzfristige Absatzplanung und Verkaufssteuerung

  • Aufbau und Ablauf
  • Preisuntergrenzen bei Unterbeschäftigung
  • Berücksichtigung von Saisonschwankungen
  • Relative Deckungsbeiträge bei Kapazitätsengpässen
  • Beurteilung kapazitätserhöhender Maßnahmen
  • Entscheidung über Zusatzaufträge
  • Überprüfung der Liquiditätslage
  • Verkaufspreisbestimmung mit Soll-Deckungsbeiträgen