Controlling im digitalen Zeitalter

Controlling im digitalen Zeitalter


Controlling bedeutet Transparenz über die Wirtschaftlichkeit von Entstehungsprozessen in Industrie, Handel, Handwerk und im Dienstleistungsgewerbe. Ziel ist es den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens durch aussagekräftige Informationen zu jeder Zeit planbar und steuerbar zu machen.

Die vierte industrielle Revolution stellt neue Herausforderungen an bestehende Controlling-Ansätze. Das digitale Zeitalter ermöglicht innovative, datengetriebene Geschäftsmodelle, basierend auf intelligenten Systemen und einer nie dagewesenen Verfügbarkeit und Verknüpfung von Daten. Hinzu kommt die Notwendigkeit Unternehmenserfolg multidimensional zu betrachten, um Energieverbrauch, Auslastung, Ressourcenverbrauch, Nachhaltigkeit, Kosten und Ergebnis ganzheitlich zu optimieren.

In diesem Zusammenhang steht das Controlling der Zukunft vor der Aufgabe die Wirtschaftlichkeit neuer Geschäftsmodelle auszuweisen und zu bewerten, alternative Handlungsszenarien in Echtzeit zu berechnen und Werkzeuge für integrierte, ganzheitliche Erfolgsbetrachtungen zur Verfügung zu stellen. So entwickelt sich der Controller vom heutigen Datensammler und Verwalter wieder zum proaktiven Entscheidungsunterstützer und Navigator.

Die PCC hat sich dieser Aufgabe verschrieben.